Dienstag, 11. Dezember 2012

Meine Mum kann's halt!

Oder: Wie ein Rennrad das schafft, was ich bis heute noch nicht zustande gebracht habe. *Schäm*

Dank eurer ganzen Genesungswünsche ging es mir heute Morgen schon viiiiel besser. Tausend Dank! So konnte ich nämlich wieder arbeiten gehen und mir dadurch auch den ganzen Aufwand mit der Auslandskrankenversicherung ersparen. 

Und weil ich trotzdem fix und fertig bin, gibts heute ein paar Bilder aus der verschneiten Heimat. Dort hat die Petra nämlich zerlegt, geschnürt und gepackt, Tetris gespielt, zwei Sklaven beschäftigt und schließlich Steffens Rennrad auf die lange Reise nach Australien geschickt. 

Nächstes Mal machen wir das aber anders: Nix zerlegen, verpacken und schnüren... Neenee... nächstes Mal bring ich das Teil höchstpersönlich nach Down Under. Damit das klar ist!!



Gute Reise!!!

1 Kommentar:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen