Montag, 5. November 2012

Hop on - hop off: 5 Ladies auf Tour

Am Donnerstag ist er ja gelandet, der Aer Lingus Flieger mit der lang ersehnten Fracht. Während ich ja noch arbeiten musste, haben die drei trotz einer Stunde Verspätung schon mal im Hostel eingecheckt und angefangen die Stadt unsicher zu machen. 

Ich sags gleich am Anfang: Ja, ICH BIN SCHULD!!! Ich hab nämlich noch großspurig getönt: "Nene, ihr braucht da keine Winterjacke. Hier reicht der Zwiebel-Look, sonst schwitzt ihr so... " Naja, dieses Hitze-Kälte-Empfinden variiert eben von Person zu Person ;)
Da die Mädels ja auch nur mit Handgepäck geflogen sind, habe ich mich auch zu einem "Eher Regenjacke als -schirm" hinreißen lassen.
Und das kam dabei raus:



Nach einigem hin- und herüberlegen konnten wir uns dann schließlich auf ein Restaurant einigen und wurden mit dem weltbesten Burger belohnt!  

Am nächsten Tag ging es dann schon deutlich schneller mit den Entscheidungen. Die Mädels haben sich tagsüber die Wild Wicklow Tour gegönnt, die ich ja im Juli schonmal getestet habe. Und nachdem ich Feierabend hatte, waren wir in einer Pizzeria, die definitiv einen Platz in meiner kulinarischen Highlights-Liste verdient hat. Obwohl jeder von uns eine wahnsinnig leckere Pizza bekommen hat, konnten wir unseren Futterneid kaum verbergen. Die Herrschaften am Nachbartisch haben sich die tollsten Vorspeisen und Nachtische gegönnt, aber mal im Ernst: Wir haben nicht mal unsere Pizza geschafft...

Und als die Mädels dann Richtung Hostel losmarschiert sind, habe ich Anne von der Bushaltestelle abgeholt und mit ihr und ner Flasche Holunder den Abend ausklingen lassen. So gings am nächsten Morgen, frisch ausgeschlafen, auf Tour. Eigentlich war ja eine Viking Splash-Tour geplant (das ist so ein Bus-Boot, das auf der Straße aber auch im Wasser fahren kann, und alle Gäste müssen einen Wikingerhelm tragen und sämtliche Passanten mit einem "Haaaaahhhrrrggg" anschreien). Der Viking Splash war allerdings ausgebucht und so gabs dann eben die Notlösung: Ein 2-Tages-Ticket für den Hop on - hop off Bus, der alle Sehenswürdigkeiten abfährt und einen überall rausschmeißt und wieder abholt. Kerstin und Helena haben sich in die angemessene Robe geschmissen.
 
Und Anne konnte sich vor Neid überhaupt nicht mehr aufs Wesentliche konzentrieren.
 
Dafür durfte sich Tina über die lang ersehnten Sonnenstrahlen freuen.
 


DANKE, ihr Lieben, dass ihr euch für mich auf dieser alten, wackeligen Schleuse in Lebensgefahr gebracht habt. Dabei ist mein absolutes Lieblingbild herausgekommen!
 
Wagemütige Aktionen wurden mit Highlights belohnt: Ich habe die Ladies in Dublin's Prachtviertel geführt. Das mit den bunten Türen! 
Die Tarnjacken des 21. Jahrhunderts sind rot...
 
Und weil Clarice schon ahnte, was sie erwarten würde, ließ sie sich schon Tage zuvor therapieren!


Kerstin im (Türen-) Glück.
 


Aber Säulen machen nicht weniger glücklich und zudem noch schlank!





































Sport aber auch!

Aber wir machen Sport ja nur, um nen Grund zur Belohnung zu haben....
 


Schönheit im Doppelpack :D
 



Der Spruch des Jahres: "Wo ischn Euer Haaaarrrrrrhhhhgggg?" kam von Kerstin. Und zwar auf deutsch. Egal, haben trotzdem alle verstanden und ihr tatsächlich mit einem ohrenbetäubenden Brüller geantwortet.
 

 
"Next Stop: Kilmainham Goal" - Das Gefängnis...









Knastschwestern unter sich!
 

Kerstin und Molly Malone waren sich auch schnell einig: "Ohne Schal ists viiiiel zu kalt"

Und Clarice hat sich jetzt im Trinity College eingeschrieben: Angewandte Cat-Wissenschaften....
 

Bis Morgen

Kommentare:

  1. sehr schöne fotos :-)
    sieht nach sehr viel spaß aus

    AntwortenLöschen
  2. toooollll sieht wirklich nach ganz viel spaß aus ;)
    nächstes mal komm ich auch *gg*

    AntwortenLöschen