Mittwoch, 28. November 2012

Kläglich gescheitert....

Diesen Montag habe ich das erste Mal, seit ich hier bin, so eine richtige Praktikantenaufgabe bekommen und ich bin kläglich daran gescheitert: Jean hatte mich gebeten, Schulungsunterlagen im Copy-Shop drucken und binden zu lassen. "Na klar, mach ich das... kein Problem." Ich hab ja auch echt nichts gegen solche Aufgaben, solange ich nicht nonstop sowas machen muss, ist das echt eine willkommene Abwechslung. 
Also gut, am Montag kommen also die Unterlagen per Email aus Österreich und ich mache mich sofort auf den Weg. Im Copy-Shop ist die Hölle los, ich muss eine Nummer ziehen und warten.... Endlich bin ich dran. Dank ausreichend Zeit zum Preislisten lesen, nachdenken und im Kopf überschlagen, frage ich geistesgegenwärtig, was es denn kostet, 1.300 Seiten in Farbe zu drucken und anschließend zu binden. 370 €.... "schluck, ob Jean das bewusst war?" Gut, für was hab ich denn so eine Firmenkreditkarte? Da ich ja gerade sowieso geistesgegenwärtig bin, hake ich noch schnell nach, ob sie denn die Kreditkarte überhaupt akzeptieren... Natürlich nicht! Gut, dann geh ich erst mal Geld abheben....
Vor der Tür beschließe ich dann doch erst kurz Jean anzurufen. Und weil ich ja natürlich auch total auf meine eigene Sicherheit bedacht bin, tippe ich beim Trepperunterlaufen schonmal auf dem Handy rum. Tja.... da war noch eine Stufe mehr, als gedacht....Wer fällt also vor aller Augen der Länge nach IN eine riiiiesen Pfütze? Sofort kommen alle auf mich zugestürmt. "Jaja, alles ok", winke ich schnell ab. Meine Wunden lecke ich lieber alleine. Der Absturz ist ja schon peinlich genug...
Naja, der doofe Geldautomat will mir dann auch kein Geld geben (erst im Nachhinein hab ich mitbekommen, dass man sich für Barabhebungen freischalten lassen muss...). Also wenn ich mit der Firmenkreditkarte kein Bargeld bekomme... Privat strecke ich das bestimmt nicht vor.
Und so humple ich zurück ins Büro. In der Zwischenzeit ruft Jean zurück und bittet mich das ganze einfach dort zu drucken und in stinknormale Leitzordner zu heften. Also gut und so mache ich mich also ans Drucken. Wir haben auf den ganzen 6 Stockwerken zwei Farbdrucker. Den einen, der gerade kaputt ist, und der beim CEO oben. So steht Nadine also oben beim Vorstand und druckt über eine Stunde lang Schulungsunterlagen, während sie nebenbei die vielen Plakate studiert, die darauf hinweisen, dass Farbdrucke doch viel teurer sind als die in schwarz-weiß und außerdem 10x soviel Energie verbrauchen....  Tja, damit kann ich umgehen, auch als mir der CFO nach dem fünften Mal vorbeilaufen dann ganz mitleidig eine Praline anbietet, bringe ich ein Lächeln zustande. "Himmel, ich will hier weg!!!" Naja, das Ende vom Lied: Farbdrucker Nummer 2 gibt ebenfalls den Geist auf. Wir können also alle nur noch schwarz-weiß drucken. Aber bitte, falls jemand nachfragt: Ich wars nicht!!!!

So, das wars jetzt für heute. Mein Handgelenk schmerzt noch wie verrückt vom Treppensturz. Außerdem muss ich noch meine riesengroßen dunkellila blauen Flecken an Knie und Hüfte bemitleiden und anschließend meinen geschwollenen Knöchel einsalben. Jammer....

Bis Morgen

Kommentare:

  1. ab einem bestimmten alter sollte man nicht mehr alles auf einmal machen! immer eins nach dem anderen!!! das hilft ungemein

    AntwortenLöschen
  2. ich wünsch dir gute besserung ;-D

    AntwortenLöschen