Donnerstag, 1. November 2012

Surprise, surprise!!

Ja, "Überraschung" war wohl DAS Wort des Wochenendes. Aber nicht nur ihr seid überrascht gewesen, auch ich musste das ein oder andere Mal richtig schlucken, so baff war ich. Warum? Weil es mich umgehauen hat, wie sehr ihr euch gefreut habt.
Ich glaube, es war eines der anstrengendsten Wochenenden meines Lebens, aber auch einfach so unglaublich wunderschön!! Mein Plan war es ja, den kompletten Sonntag auf meiner Couch zu bleiben und montags vor dem Abflug noch einen Abstecher zu Oma und Opa zu machen, aber vergiss es... Keine Chance... da hab ich mich mal so dermaßen verschätzt... Non-stop auf den Beinen...
Deshalb: Danke an alle, die sich von mir haben überraschen lassen! Es tut mir aber auch unglaublich Leid, dass ich es nicht zu allen geschafft habe!! Und 1000 Dankes und ein "Hut ab!" an Michael, der fleißig und ohne auch nur ein einziges Mal zu meckern sein komplettes Wochenende geopfert hat und fast jede Sekunde bei mir war.

Wo fangen wir an? Da wo wir gestern aufgehört haben. Nach einem entspannten Freitag Abend (entspannt... wir kamen um 22 Uhr an...) sind wir samstags ziemlich früh aus den Federn, um meine Eltern zu überraschen. Es ist ja genau die Zeit im Jahr, in der die beiden immer für eine Woche nach Freiburg fahren, deshalb mussten wir vorsorgen: "Ihr müsst die Katze sitten! Michael hat einen billigen Flug nach Dublin ergattert und würde sie um 9 Uhr vorbeibringen." Ja, ich bin böse! Ich lüge nicht nur selbst, ich stifte auch andere zum Lügen an! Dafür komme ich doppelt in die Hölle...

Ja, und als ich dann auf meine in dem Moment auf der Terasse telefonierenden Mum zulaufe, lacht sie Michael an, guckt zu mir, dreht sich um und geht ins Haus. Eine halbe Minute später kommt sie wieder raus und sagt: "Ihr müsst mal kurz zum Bäcker, die Brötchen reichen nicht!"
Also gut, auf zum Holzer-Bäcker, wo ich dann schmerzhaft lernen musste, dass ich unseren Dialekt einfach verlernt habe (nicht, dass ich ihn jemals beherrscht hätte...). Zurück zuhause kam sie dann auf mich zugestürmt: "Jetzt hab ichs kapiert.. Ich hab noch überlegt, wen der Michael da mitbringt...Sieht aus wie die Nadine, aber das kann ja nicht sein!! Wie schön, dass du da bist!" Und da sie selbst Besuch zum Brunchen eingeladen hatte, gab es auch noch ein ÜBELST LECKERES Frühstück!! Und da vier Monate ja auch schon eine Menge sind, gab es richtig viel zu erzählen und die Zeit bis Papa von der Arbeit kam, verging wie im Flug.

Das Positive an so einem Blog ist übrigens, dass wirklich keiner die gleichen Fragen stellt. Hehe... und man merkt sofort, wer liest und wer nicht... nämlich an den Fragen, die gestellt werden. UND noch besser: Es liest fast keiner nicht ;)

Als Papa mit dem Auto in den Hof fuhr, haben mich die anderen beiden ins Schlafzimmer geschickt: "Versteck dich ne Weile und dann komm irgendwann!" So stand ich also da rum, hab fleißig gelauscht und wusste so gar nicht, wann ich denn am besten wieder rübergehe...
Naja, und als ichs dann endlich gemacht habe, hat der mich einfach ewig angestarrt. Bestimmt ne Minute. Hihi... Ich liebe Überraschungen!!! Und es ist soooooo schön daheim!!!

Gegen Nachmittag haben wir uns dann verabschiedet und sind noch schnell Winterstiefel und Übergangsjacke für mich kaufen gegangen. Winterstiefel sind so teuer in Irland und für meine deutsche Winterjacke wird es hier einfach nicht kalt genug... Gesagt, getan, gefunden und gekauft. Gut zu wissen, dass ich auch äußerst schnell shoppen kann!

Danach SCHNELL heim, umgezogen, einen Kaffee reingepfiffen und los zu Tina, die ja eingeweiht war... Dort haben wir dann schnell die "Wild Wicklow Tour" gebucht, die die Mädels morgen hier in Dublin machen. Ihr erinnert euch bestimmt noch an Steve, den lustigen, sexy Busfahrer :D Genau den möchten die drei morgen kennenlernen, während ich noch arbeiten muss. Ja, und dann kamen auch schon die anderen. Es war soooo schön... Die einen grinsten mich sofort an, andere haben mich erst mal gar nicht erkannt und über mich hinweggeguckt. Aber ich kenne das. Als Frank aus Kanada zurückkam, gings mir genauso. Man sieht in dem Moment etwas, was eigentlich gar nicht sein kann und bis das dann im Kopf angekommen ist...
Es war wirklich ein wunderschöner Abend und ich kann nicht oft genug sagen, was für tolle Freunde ich doch habe!!

Anschließend haben wir von Julia und Matze noch ne Führung durch ihr fast bezugsfertiges Haus bekommen und ich muss sagen: Es ist sooooo schön geworden!!!

So und hier mal ein paar überhaupt nicht gestellte Fotos ;) Wir haben versucht, die Überraschung nachzuspielen und es ist uns wirklich suuuuper gelungen... Oder was sagt ihr??
Sorry, an alle, die ihr Bild nicht finden, aber einige waren unglaublich verwackelt. Ich weiß jetzt auch nicht, ob das am Sekt lag oder daran, dass ich vor Freude gezittert habe... Keine Ahnung.

 



 


Bis Morgen, ich treff jetzt MEINE Mädels in MEINEM Dublin ;) *Jubel*

Kommentare:

  1. dann warte erstmal bis ich zurueck komme :D

    AntwortenLöschen
  2. es überrascht ja niemanden mehr mit was man dich hinterm ofen vorlocken kann!!!!!!!!! aber immerhin ein lebenszeichen seit wochen!

    AntwortenLöschen